Klöster Lünburger Heide Lüneburger Heide Info

Bauernhof Lüneburger Heide

Startseite / Datenschutz / Impressum:
Ferienwohnungen Lüneburger Heide


Kloster Walsrode


Eindrucksvolle Glasgemälde, der wappengeschmückte "Lange Gang", Barocktüren und ein Remter im
gotischen Stil sind im Kloster Walsrode zu besichtigen. Außerdem ist eine fast lebensgroße Stifterfigur des
Grafen Walos aus Holz erhalten geblieben, ebenso wie ein Bilnis von Johannes dem Täufer, der Schutzpatron des Klosters.

Der alte Friedhof auf der Anlage zeigt barocke Grabsteine.
Um das Jahr 986 wird das Kloster Walsrode erstmals erwähnt.
Das Kloster zählt zu einem lohnenden Ausflugsziel der Lüneburger Heide.
Kloster Walsrode

Voranmeldung bei Gruppen erbeten.
Informationen unter Tel 05161 / 48 58 380, Fax 48 58 389
Führungen
April bis September täglich
um 15.00 Uhr und um 16.00 Uhr, außer montags

Anschließend bietet sich ein Stadtbummel durch Walsrode an, oder ein Spaziergang um den Klostersee und entlang dem Stadtwald an der Böhme.


Das Kloster im Stadtzentrum von Walsrode gehört zu den sogenannten Lüneklöstern
und ist heute ein evangelischer Frauenstift in der Lüneburger Heide, welches von der Klosterkammer in Hannover verwaltet wird.
Bei der Besichtigung des Klosters Walsrode werden Besonderheiten dieses über eintausend Jahre
alten Bauwerkes vorgestellt. Da das Kloster bewohnt ist, kann die Besichtigung nur während
einer Klosterführung besichtigt werden. Hier werden auch die kunsthistorischen Besonderheiten des Heide-Klosters erklärt.

Die Lüneburger Heide besteht nicht nur aus Freizeitparks, sondern die Lüneburger Heide
hat auch viele historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten.



Herzlich willkommen in der Lüneburger Heide!




Klöster Lünburger Heide Lüneburger Heide Info

Bauernhof Lüneburger Heide